Die Kreisdekanatsversammlung

Die Kreisdekanatsversammlung berät über die durch den Diözesanrat festgelegten pastoralen Schwerpunkte des Bistums Münster im Kreisdekanat Kleve und bringt die Anliegen und Sorgen der Menschen im Kreisdekanat in die Planungen des Bistums ein. Sie wählt Delegierte des Kreisdekanates in den Diözesanrat sowie Vertreter für den Hauptausschuss und das Kreiskomitee der Katholiken.

Zur Kreisdekanatsversammlung gehören die Vorsitzenden der Pfarrgemeinderäte und Räte der Seelsorgeeinheiten; weiterhin der zuständige Regionalbischof, der Kreisdechant, die Dechanten der Dekanate Emmerich, Geldern, Goch und Kleve.

Je ein/e weitere/r hauptamtliche/r Seelsorger/in pro Dekanat, die Vertreter des Kreisdekanates im Diözesanrat und im Kirchensteuerrat sowie der/die Vorsitzende und ein weiteres Mitglied des Kreiskomitees der Katholiken gehören ebenfalls der Kreisdekanatsversammlung an. Vorsitzender ist der Kreisdechant des Kreisdekanates Kleve, Propst Johannes Mecking aus Kleve.

Delegierte aus dem Kreisdekanat Kleve im Diözesanrat

Die Kreisdekanatsversammlung wählt zwei Laienvertreter aus dem Kreisdekanat Kleve für den Diözesanrat des Bistums Münster. Vertreter des Kreisdekanates Kleve im Diözesanrat sind Cornelia Graßhoff aus Issum-Sevelen und Karl Borkes aus Rees-Haldern. Cornelia Graßhoff gehört darüber hinaus auch dem Diözesankomitee der Katholiken und dem Zentralkomitee der Katholiken an.

Der Hauptausschuss
  • Weihbischof Rolf Lohmann (4. v.l.) gemeinsam mit dem neu gewählten Hauptausschuss (v.l.): Edmund Raadts, Ursula Kertelge, Hubert Lemken, Elisabeth Pasedag, Cornelia Graßhoff, Weihbischof Rolf Lohmann, Gertrud Nyssing, Kreisdechant Propst Johannes Mecking, Maria Haaken und Karl Borkes

    Die vom Hauptausschuss verabschiedeten Entschließungen sind Grundlage für die Vertretung kirchlicher Interessen, die der Öffentlichkeit gegenüber wahrgenommen werden.

    Das Kreisdekanat ist eine Struktureinheit der kirchlichen Mittelebene. Es dient der Zusammenarbeit zwischen kirchlichen, kommunalen und staatlichen Institutionen und Verwaltungsstellen sowie der Koordinierung der pastoralen Aufgaben, die in diesem Bereich anfallen.

    Das Kreisdekanat wirkt mit bei der Verwirklichung der durch den Diözesanrat festgelegten Schwerpunkte und Richtlinien und bringt Initiativen und Informationen, die Anliegen und Sorgen der Menschen auf Gemeinde- und Kreisdekanatsebene betreffen, in die Planungen des Bistums ein.

    In seiner konstituierenden Sitzung am 28.06.2018 wählte die Kreisdekanatsversammlung Vertreter/innen in folgende Gremien:

    Dem Hauptausschuss der Kreisdekanatsversammlung gehören an: Ursula Kertelge als Vertreterin des Bildungsforums, Elisabeth Pasedag (Kleve-Kellen), Gertrud Nyssing (Rees-Haffen) und neu Maria Haaken aus Uedem.
     
    Edmund Raadts aus Kleve-Materborn gehört dem Hauptausschuss als Vorsitzender des Kreiskomitees der Katholiken im Kreisdekanat Kleve an.

    Im Diözesanrat wird das Kreisdekanat Kleve vertreten durch Cornelia Graßhoff (Issum-Sevelen) und Karl Borkes (Rees-Mehr).

    Vorsitzender ist Kreisdechant Propst Johannes Mecking aus Kleve.

    Weiterhin gehört dem Hauptausschuss der Geschäftsführer des Kreisdekanates Kleve, Patrick de Vries, an.

    Die Vertreter/-innen im Kirchensteuerrat des Bistums Münster wurden 2016 neu gewählt. Das Kreisdekanat Kleve wird in diesem Gremium durch Karl-Heinz Heuvelmann aus Emmerich vertreten.

Vertretung in anderen Gremien
Logo Bistum Münster