Notfallseelsorge seit 2012 online

Die ökumenische Notfallseelsorge im Kreis Kleve ist seit Januar 2012 online. Die informative Internetpräsenz ist unter www.notfallseelsorge-kleve.de zu erreichen.

Die Startseite bietet aktuelle Informationen und Hinweise auf Veranstaltungen. Die anderen Seiten informieren über die Erreichbarkeit und Aufgaben der Notfallseelsorge im Kleve Kleve, sowie über deren Organisation. Hinweise auf Fortbildungsangebote für Mitarbeitende in der Notfallseelsorge und Berichte über die Arbeit der Notfallseelsorge ergänzen das Angebot. Alle Seiten sind mit Fotos versehen, die auch vergrößert werden können. Eine Service-Seite bietet zahlreiche Kontaktdaten und Links sowie die Möglichkeit zum Download von Broschüren und dergleichen.

"Wir freuen uns, wenn die Seite Interesse weckt", sagt Pfarrer Joachim Wolff, der für die evangelische Kirche die Notfallseelsorge im Kreis Kleve koordiniert. Sein katholischer Kollege Diakon Berthold Steeger ergänzt: "Wir wollen mit unserer Homepage die Arbeit der Notfallseelsorge noch transparenter gestalten." Bereits Anfang 2012 war ein vom Kreis Kleve und der ökumenischen Notfallseelsorge gemeinsam herausgegebenes Faltblatt erschienen, das in Kürze auch von der Internetseite herunter geladen werden kann.

2011 wurde die Notfallseelsorge 84 Mal gerufen. "Bis zum 25. Januar 2012 war die Notfallseelsorge schon 14mal im Einsatz", berichtet Berthold Steeger. Dabei sei die Zahl der tödlichen Verkehrsunfälle und der Suizide auffallend hoch. "Doch gerade in solchen Situationen", weiß Joachim Wolff, "ist es wichtig, wenn Angehörige von erfahrenen Seelsorgern begleitet werden. Sie halten das Unfassbare mit aus und versuchen gleichzeitig, in das plötzliche und unerwartete Gefühlschaos eine Struktur zu bringen."
Dabei arbeitet die Notfallseelsorge mit der Feuerwehr, der Polizei, dem Rettungsdienst, der Leitstelle des Kreises Kleve für Feuerschutz und Rettungsdienst sowie den Hilfsorganisationen eng zusammen, bis hin zum Angebot der Einsatznachsorge nach besonders belastenden Einsätzen. "Notfallseelsorge ist Tag und Nacht erreichbar und wird auf Anforderung von Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst oder Notarzt über die Leitstelle des Kreises Kleve für Feuerschutz und Rettungsdienst alarmiert", erläutert Berthold Steeger.
Die Konfession bzw. Religion der Betroffenen spielt dabei keine Rolle. Deren Glauben und Weltanschauung würden selbstverständlich respektiert.
"Wenn es gewünscht wird", so Joachim Wolff, "ermöglichen wir natürlich einen Abschied von Sterbenden oder Verstorbenen mit Gebet und Segen".

Downloads

Termine 2019

Samstag, 31.08.2019, 12 - 18 Uhr
Messdienertag am Niederrhein, Gaesdonck, Goch

Freitag, 06.09.2019, 19 Uhr
Familiengottesdienst zur Eröffnung der Schöpfungszeit im Kreis Kleve, Nierswelle Goch

21.09. - 25.09.2019
Flugpilgerreise nach Lourdes

Aktuelles

Pilgerreisen

 

 

Kontakt

Kreisdekanat Kleve
Wasserstraße 1
47533 Kleve
Telefon: 02821 72150
kd-kleve@bistum-muenster.de

Logo Bistum Münster