Die Passionsspiele – Ein 400-Jahre altes Versprechen

Bild: Emmaus-Reisen

Reise zu den Passionsspielen 2022 in Oberammergau
Nachdem die Passionsspiele auf Grund der Corona-Pandemie im Jahr 2020 abgesagt werden mussten, bereitet sich Oberammergau darauf vor, die Passionsspiele im Jahr 2022 nachzuholen. Alles begann vor fast 400 Jahren. Die Pest wütete in Europa und machte auch vor Oberammergau nicht halt. 1633 schworen die Oberammergauer, alle zehn Jahre das Leiden und Sterben Jesu aufzuführen, wenn niemand mehr stirbt. Das Wunder geschah – und eine Tradition war geboren.

Auf dem Weg zu den Passionsspielen erleben die ReiseteilnehmerInnen die deutsche und europäische Kunst- und Kulturgeschichte: vorgesehen sind unter anderem Besichtigungen der Städte Speyer und Ulm und ein Besuch der Benediktinermönche im berühmten Kloster Beuron.

Das Kreisdekanat Kleve bietet in Kooperation mit der Pilgerstelle Emmaus-Reisen aus Münster diese Reise vom 17. bis 22. Mai 2022 an. Geistlich begleitet wird sie von Kreisdechant Propst Johannes Mecking aus Kleve. Der Reisepreis beträgt 1.195,00 € pro Person im Doppelzimmer.

Das vorgesehene Programm können Sie hier einsehen und
das Plakat hier herunterladen.

 

 

 

Termine 2021

  •  17.-24.04.21                                                                                                                        Woche für das Leben: "Leben im Sterben"
  • 19.04.2021-19.30 Uhr
    Abendgebet für das Leben, Xantener Dom mit Weihbischof Rolf Lohmann

Pilgerreisen

3. Ökumenischer Kirchentag

Kontakt

Kreisdekanat Kleve
Wasserstraße 1
47533 Kleve
Fon 02821 72150
kd-kleve@bistum-muenster.de

Logo Bistum Münster