Pfarrer Uchenna Aba feiert Messe am 16. Januar in St. Vincentius

Pfarrer Uchenna Aba leitet am 16. Januar den Gottesdienst in Asperden. (Foto: Bischöfliche Pressestelle / Christian Breuer)

Der Fernsehgottesdienst im ZDF wird am Sonntag, 16. Januar, ab 9.30 Uhr aus der St.-Vincentius-Kirche in Goch-Asperden übertragen. Er wird geleitet von Pfarrer Uchenna Aba. Musikalisch wird der Gottesdienst von einer Schola unter der Leitung von Annette Hemmers gestaltet.

In seiner Predigt wird Pfarrer Aba auf die Hochzeit zu Kana eingehen und eine Antwort suchen auf die Frage, wer Hoffnung und neuen Lebensmut schenken kann, wenn keine Freude mehr im Leben ist. Weitere Informationen gibt es unter www.zdf.fernsehgottesdienst.de im Internet. Zur Teilnahme an dem Gottesdienst vor Ort ist eine Anmeldung notwendig, diese ist unter www.gocherland.de/gottesdienste möglich.

Pfarrer Aba, der von den meisten Menschen „Uche“ genannt wird, war bereits im vergangenen Jahr im ZDF zu sehen. In der Doku-Reihe „37 Grad“ wurde der aus Nigeria stammende Priester in dem Beitrag „Gastarbeiter Gottes“ porträtiert. Im September des vergangenen Jahres war er zu Gast im Podcast „kannste glauben“ des Bistums Münster. Im Gespräch mit Ann-Christin Ladermann erzählt er dort unter anderem über sein Leben in Deutschland und die Unterschiede zur Gottesdienstfeier in Afrika. Die Episode des Bistums-Podcasts mit Uchenna Aba ist im Internet auf www.kannste-glauben.de abrufbar. Zudem können alle Folgen der Reihe bei Spotify, podcaster.de, Deezer, Google Play und Itunes kostenfrei angehört und abonniert werden.

Quelle: Bischöfl. Pressestelle

Logo Bistum Münster