Woche für das Leben 2019 zum Thema Suizidprävention

Selbsttötung oder Suizid ist eines der dunkelsten und schwersten menschlichen Themen. Der Verhinderung von Selbsttötungen sowie den Begleitangeboten für suizidgefährdete Menschen und ihre Angehörigen widmet sich die diesjährige ökumenische Woche für das Leben. Unter dem Titel „Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern.“ findet sie vom 4. bis 11. Mai 2019 bundesweit statt.

Die Woche für das Leben 2019 widmet sich unter dem Titel »Leben schützen. Menschen begleiten. Suizide verhindern.« dem Anliegen der Suizidprävention und möchte die vielfältigen Beratungsangebote beider Kirchen für suizidgefährdete Menschen (darunter besonders die Telefonseelsorge) in der Öffentlichkeit stärker bekannt machen. Da Suizid mit 10.000 Fällen pro Jahr in unserem Land häufig vorkommt, will sie den Hintergründen von Depression und Todeswünschen nachgehen und Wege für eine bessere Prävention und Versorgung suizidgefährdeter Menschen öffnen. Sie zeigt auf, welche Hilfen und Perspektiven der christliche Glaube anbietet und wie wichtig Solidarität des Umfeldes mit dem Mitmenschen, der selbst keinen Ausweg mehr sieht, sein kann. Um das Ziel der Enttabuisierung und Sensibilisierung zu erreichen, ist die Beteiligung möglichst vieler gesellschaftlicher und kirchlicher Institutionen notwendig.

Einige Postkarten, Plakate und Themenhefte sind kostenlos im Kreisdekanatsbüro Kleve erhältlich und können auch heruntergeladen werden:
- Themenheft
- Postkarte
- Plakat A 4
- Plakat A 4 Freifeld

A-3-Plakate sind auch im Kreisdekanatsbüro Kleve erhältlich.

Für die Region Niederrhein (Kreisdekanate Kleve und Wesel) wird in diesem Jahr am Montag, 06. Mai 2019 um 19.30 Uhr zum "Abendgebet für das Leben" in den Xantener Dom eingeladen.

Den zentralen Auftakt der Woche für das Leben bildet die bundesweite Eröffnung mit einem ökumenischen Gottesdienst am Samstag, den 4. Mai 2019 um 11 Uhr in der Marktkirche in Hannover durch den Vorsitzenden der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, und den Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland, Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm. Die beiden Ortsbischöfe laden Vertreter aus Kirche, Politik und Gesellschaft zu diesem Gottesdienst, einem anschließenden Empfang und einer thematischen Veranstaltung herzlich ein.

Die Woche für das Leben ist eine jährlich wiederkehrende Initiative der Deutschen Bischofskonferenz und der Evangelischen Kirche in Deutschland, mit der sich die beiden Kirchen für den Schutz des menschlichen Lebens engagieren. Sie betont die unantastbare Würde jedes einzelnen Menschen in allen Lebensphasen, besonders wenn diese gefährdet oder in Frage gestellt ist. Die Aktion, die immer zwei Wochen nach Karsamstag beginnt und sieben Tage dauert, will für den Schutz des menschlichen Lebens in all seinen Phasen sensibilisieren.
Sie jährt sich 2019 zum 25. Mal. Um sie mitzugestalten, können Einzelpersonen, Gruppen, Schulen und Verbände Informationen erhalten und Materialien kostenfrei bestellen. Neben Plakaten und Flyern ist ein Themenheft erhältlich. Es enthält Ansätze der Suizidprävention aus medizinischer, psychologischer, pädagogischer und pastoraler Perspektive und zeigt auf, welche Hilfen und Perspektiven der Glaube in Verbindung mit professioneller Unterstützung anbietet. Außerdem werden Anregungen für die Gestaltung ökumenischer Gottesdienste vorgestellt.

Weitere Infos auch unter www.woche-fuer-das-leben.de.

Termine 2019

Dienstag, 26.03.2019, 18 - 20 Uhr
Informationsveranstaltung für Kirchenvorstände
zu § 2b Umsatzsteuergesetz und die steuerliche Bestandaufnahme in den Kirchengemeinden
Download Broschüre

Mittwoch, 03.04.2019, 19:30 Uhr
Kreisdekanatsversammlung mit Generalvikar Dr. Klaus Winterkamp im Priesterhaus Kevelaer

Samstag, 18.05.2019, 9 - 14:30 Uhr
Präventionsschulung für Kirchenvorstände
Familienbildungsstätte Geldern

Aktuelles

Pilgerreisen

 

 

Kontakt

Kreisdekanat Kleve
Wasserstraße 1
47533 Kleve
Telefon: 02821 72150
kd-kleve@bistum-muenster.de

Logo Bistum Münster