Dokumente zur Erstellung eines Institutionellen Schutzkonzeptes

Dokumente zur Erstellung eines Institutionellen Schutzkonzeptes
Die Erstellung der institutionellen Schutzkonzepte (ISK) nimmt in vielen Pfarreien im Bistum Münster Fahrt auf. In den letzten Jahren haben die regionalen Präventionsfachkräfte zahlreiche Erfahrungen in der Begleitung zur Erstellung von Schutzkonzepten gemacht und dabei Themen, Fragen und Anregungen gesammelt.
Diese sind bei der Überarbeitung und Erweiterung der Materialien eingeflossen. Sie stehen ab sofort auf der ISK-Homepage (http://www.praevention-im-bistum-muenster.de/praevention/isk/institutionelles-schutzkonzept-fuer-pfarreien) zur Verfügung.
Die Pfarreien, die bereits mitten im Prozess sind und möglicherweise die ersten Bausteine verschriftlicht haben, können für die weiteren Schritte auf die aktualisierten Versionen umsteigen. Alle bisherigen Dokumente können jedoch auch weiter verwendet werden. Darüber hinaus ist in der neuen Rubrik „Weitere Materialien“ unter anderem eine „Hilfe zur Verschriftlichung ISK“ zu finden. Ein Blick lohnt sich!

Für die Region Niederrhein steht Ihnen Gianna Risthaus (risthaus-g@bistum-muenster.de, Telefon: 0173 6480988) als regionale Präventionsfachkraft informierend, beratend und unterstützend zur Verfügung.

 

 

Logo Bistum Münster